Bioresonanz kann bei allen Tierarten angewendet werden, es gibt verschiedene Detektoren für die verschiedenen Tierarten, sogar Vögel und Fische können behandelt werden

Horvi-Enzymed-Therapie

Was ist die Horvi-Enzymed-Therapie?

Der deutsche Chemiker und Pharmakologe Dr. Waldemar Diesing erforschte und entwickelte vor  über 70 Jahren die Horvi-Enzym-Therapie (HET). Ihm gelang die Herstellung tierischer Reintoxine aus Rohgiften von Kröten, Salamandern, Spinnen, Skorpionen  und Schlangen.

Enzyme sind wichtige Bestandteile jedes Körpers. Sie ermöglichen und beschleunigen viele Vorgänge im Stoffwechsel, ja, im gesamten Organismus.

Enzyme sind u.a. in der Lage, Störungen in den Zellen gezielt zu reparieren, das Immunsystem zu regulieren und die Heilung bei entzündlichen Prozessen zu fördern.

Besonders Schlangengifte haben in der Naturheilkunde eine lange Tradition. Dr. Diesing ist es gelungen, die Rohgifte von Schlangen, Spinnen, Skorpionen, Kröten und Salamandern zu reinigen und zu ent-eiweißen. Dadurch sind die Präparate nicht mehr giftig, enthalten aber die wertvollen Enzyme, die ein breites Einsatzgebiet haben.

Die Horvi Präparate sind vielfach als (unterstützende) Tumortherapie bekannt geworden.

In meiner Praxis teste ich mithilfe der Bioresonanz aus, ob und welche Horvi Präparate für das Tier passend sind.